Zivil-gewerbliche Ausbildung

Der Umgang mit Dienst- und Spezialhunden

Als ein wichtiger Geschäftszweig hat sich die zivil-gewerbliche Ausbildung von Wachhundeführern in unserem Unternehmen etabliert.
Wir bilden in Bundeswehrobjekten und auch für den zivilen Wachbereich aus.

Hier können Sie sich über unsere Wachhundeführerausbildungen informieren,
oder Sie nehmen besser direkt mit uns Kontakt auf.


Auf folgende Ausbildungsangebote haben wir uns spezialisiert:

 

für den Einsatz in Bundeswehr-Objekten nach ZDV 10/6, DPOBw

Die Ausbildung für zivil-gewerbliche Wachfirmen zum Einsatz in Bundeswehrobjekten erfolgt direkt in den entsprechenden Bundeswehrobjekten und bezieht sich speziell auf die Unterordnung, Personenkontrollen und den Schutzdienst entsprechend der gültigen DPOBw.


Ausbildung für den Zivilbereich

Die Ausbildung der Hundeführer erfolgt vor Ort in der Hundeschule Wolf und der Lehrgang umfasst die Bereiche Gesetzeskunde analog zur ZDV 10/6, Veterinärkunde und der Hundeausbildung entsprechend der DPOBw.

Geeignete Hunde werden durch die Schule zur Verfügung gestellt.
Der Lehrgang dauert 30 Tage und kostet 50 € pro Tag.


Schutz- und Wachhundausbildung

Nach den Wünschen und Anforderungen der Kunden wird der Hund ausgesucht und zielgerichtet ausgebildet.
Hund und Hundeführer werden nach entsprechender Ausbildungszeit des Hundes vor Ort zusammengeführt und miteinander vertraut gemacht.


Workshopangebote: 

 
Zur Zeit sind keine aktuellen Workshoptermine geplant.